Rennstrecke

Rennstreckenvideo
über Youtube funktioniert es gerade nicht, ich arbeite dran :-)
marion.mpeg
MPEG Video-Datei [96.1 MB]

 

 

Mein Erstes Mal

 

...... hatte ich in Rijeka, es war während einer Motorradreise über die Alpen bis nach Kroatien.  An der Rennstrecke einfach Gepäck abgeschnallt, bei diesem italienischen Anbieter für eine Stunde gebucht, ab durch die Boxengasse und mitten rein ins "Freie Fahren"

Mit Blinkern, Nummernschild, Rückspiegeln, Panik in den Augen und der Frage im Gesicht  "Was zur Hölle mache ich hier eigentlich"??? ...... nun und genau das werden sich die anderen Fahrer da draußen auch gedacht haben"was zur Hölle tut sie da eigentlich" ??? dabei hatte ich es doch nur gut gemeint wenn ich hakenartig und unberechenbar meine Linie verlassen habe um den Schnelleren ( und das waren so ziemlich alle) Platz zu machen.

Gut, wir habe es alle überlebt, es wurde niemand verletzt und ich war infiziert.  ....... komisch, noch heute bin ich Ehrenmember im Motorclup Pompone ;-)

Das nächste Training war gebucht, schön artig in der Anfängergruppe mit Instruktor und ein, für die Strecke umgebautes Bike. Ich war guter Dinge, so hatte ich doch meine Hausaufgaben gemacht und viel in den Rookyguides nachgelesen.

 Laut Plan war ich dann auch gleich am Morgen mit der ersten Gruppe dran, ab zu Start/Ziel ordentlich eingereiht bei den anderen Wartenden......... ähh?? wo ist eigentlich der Instruktor??.... aber da fing der freundliche Mann an der Boxengasse auch schon an zu winken, ich solle fahren O.K. lange Rede gar kein Sinn, der Gruppenplan war durcheinander geraten und ich befand mich ..... na wo???..... mittendrin im "Freien Fahren". Na Prima, Schock bekämpfen, Ruhe bewahren und einfach sauber fahren um für die anderen berechenbar zu bleiben...... nun auch jetzt noch sagt man ich hätte einen sauberen und runden Fahrstiel ;-)

 

Das Ding mit dem Knie

Mein zweites "Erstes Mal" ......oder "Das Ding mit dem Knie"

 

denn das war mein nächstes großes Ziel und wieder mit der Frage im Gesicht "Was zur Hölle tue ich hier eigentlich??" ...... hänge hier neben meinem Bike, die ganze Maschine wackelt, meine Muskeln schmerzen und ich komme nicht mal in die Nähe des Asphalts......... verdammt noch mal, hat man in der Fahrschule nicht eh immer gesagt - Knie an den Tank -

Nach etlichen Übungen und nahe dem Verzweifeln, dachte ich schon das klappt nie, doch dann in Zandvoort 4 Turn  mit dem Scheißegal-Gefühl entweder ich schrabbel jetzt oder ich stürze, aber das Knie geht  zu Boden, war es dann endlich so weit !!!! Meine ersten schwarzen Spuren am Knieschleifer............. schneller war ich dadurch zwar noch nicht, aber es sah schon mal cool aus!!

Sind wir nicht alle ein kleiner Poser ;-)

Träume

ich hätte jetzt gerne noch ein Drittes "Erstes Mal"

 

.....einmal beim Bördesprint die Zielflagge sehen und ins "ParkFerme" einfahren, um dort mit einem Teamkollegen/in, so ganz unabhängig von den Zeiten um die Wette zu strahlen.....aber dafür reicht es leider noch nicht :-)

SuperMoto

Hier habe ich mal einen kleinen Ausflug zu den Quertreibern unternommen.

Die Sitzhaltung war zunächst sehr ungewohnt und auch super anstrengend aber nach einiger Zeit funktionierte es dann....... ein riesen großes Danke an Daniela und Andreas, das ich Eure KTM´s fahren durfte!!!

Spreewaldring

Klausi macht´s möglich .... nun schon im zweiten Jahr. Der Spreewaldring ist eine sehr kurze und enge Strecke, aber dafür sehr "tricky" und hat den absoluten Spaßfaktor für mich, vor allem in Verbindung mit der Italobike-Veranstaltung "made by Klaus und Schnegg". Die Sache ist ganz einfach > Ankommen, mitfahren und wohlfühlen >  Klaus und Schnegg , Ihr seid die Besten und ich freue mich schon auf das nächste Jahr

Mofa Rennen in Bielefeld mit "Beck Racing Team"

...... mal wieder so ganz spontan :-)

als mich Christian vom " BeckRacingTeam" fragte ob ich nicht Lust hätte mit seiner Tochter als Damenteam beim Mofa Rennen zu starten, habe ich natürlich sofort zugesagt, für so einen Spaß bin ich doch immer zu haben und was kann mit einer Mofa schon groß passieren??? ........ nun das sollte mir schon sehr schnell klar werden :-)

gleich ist Start.... hat jemand zufällig die Mofa gesehen, mit der ich gleich den Start machen soll????

Also ich war 15 als ich das letzte mal eine 3 Gang Handschaltung gefahren bin, also in etwa 5 Jahre  her;-) 

Wie auch immer, der Start sollte ich ca 10 min sein und die Mofa war noch immer nicht vor Ort. Ich wäre wirklich gerne mal ein paar Meter gefahren um die Kupplung und die Bremsen kennenzulernen. Habe ich schon erwähnt das ein "Le Mans Start"  gemacht wird....... auch das habe ich noch nie gemacht ( das ist ein Start bei dem der Teampartner das Fahrzeug hält und der Starter hinrennen muß).

Inzwischen standen alle in Startaufstellung  8.......7.......6...... ich noch immer keine Mofa ......5.......4.......3..... ähhhhh Mofa????? .......2....... na also, da ist sie ja :-) .........1 draufgesprungen, vom Parkplatz aus los Start und durch...... yeahhhhaaaa

Vielleicht hätte mir irgendjemand vorher sagen sollten wie schnell diese mutierte MonsterMofa ist. ....... nö ist ja gar nicht schlimm, immerhin habe ich ein TShirt an und InlineSkate Ellenbogenschoner....... macht ja nix....... ;-) das sollte für 70 km/h doch reichen.

Und der Köpper von dieser verflixten Sprungschanze mitten auf der Strecke tat am Anfang auch erst gar nicht weh.

Nun was soll ich sagen , nach dem ersten Schreck und einer kleinen Eingewöhnungsphase von ca 3 Runden hatte ich einen Höllenspaß

 

 

 

Jenny und ich haben so ca. alle halbe Stunde gewechselt, das hat ganz gut geklappt. Christian hat aufgepasst das technisch alles läuft und wir nahtlos wechseln können.

Nach unserem Rennen ist er dann im Nächsten gestartet, ganz alleine 2 Stunden durch...... RESPEKT......

Der Staub auf der Strecke wurde übelst brutal...... also wir sind immer noch in Bielefeld und nicht auf der Rally Dakar .... Ehrlich :-) !!!

1. Platz für die Damen hat mich gefreut, leider konnte ich  nicht bis zur Siegerehrung bleiben aber ich freue mich schon auf ein nächstes Rennen :-)

....habe ich eigentlich erwähnt, das ich mir bei meinem Spungstunt die Halswirbel gestaucht habe....manomanoman

Circuit Chambley

Tolle Rennstrecke im wunderschönen Frankreich.

Anreise mit Tom und Sascha. Tom hat sich bereit erkärt für je einen halben Tag Streckenposten zu machen ( Vielen Dank!!!!!) und für Sascha sollten es seine ersten Runden auf einer Rennstrecke werden.

Es war mir eine helle Freude ihn mit einer "To do Liste" und wüsten Rennfahrergeschichten zu versorgen :-)

ich machs mal kurz....... Sascha die kleine Stinknase hatte ja im ersten Turn noch Pipi in der Hose, aber das war dann auch schnell erledigt, dieser Kerl hat sich im ersten Turn kurz eingerollt um dann im Zweiten schon mit dem Knie zu schleifen und war dann nicht mehr gesehen.......NICHT SCHLECHT HERR SASCHA !!!! ;-) tolles Debüt

Aus Jux hatte ich mich zu einem Rennen angemeldet. Zugelassen waren nur 50 PS Boliden und ich konnte mir ein passendes Motorrad vom Veranstalter Carsten leihen. Ich durfte aus der "Pole Position" starten weil ich die einzige Frau war. Es war zwar nur Fun aber ich war wie immer gnadenlos aufgeregt....... hach ich liebe das :-)

1. Platz bei den Damen ....... ABER !!! Ich war ja auch die Einzige  :-)

trotzdem freu ich mich, ich war die einzige Frau die sich heute getraut hat gegen die Männer zu fahren ...... mein Mutpokal ;-)