Nebenschauplätze

Fein, Ihr habt es bis hier her durchgehalten :-)

Auf dieser Seite möchte ich Euch einfach noch über die Dinge erzählen, die ich sonst noch so erlebt und gemacht habe.

 

Klettergarten Wetter

Ich mag die Höhe nicht so wirklich, von daher mußte ich den ersten Versuch kläglich abbrechen. Aber ich gebe ja nicht so schnell auf, bin 4 Wochen später noch mal hin und bin durchgelettert.....Danke Danni, Du hast mich da durchgebracht ......... aber  Schiß hatte ich trotzdem ;-)

mein Rollerchen :-)

Vorher/Nachher...... dank Thommy Mc Gyver betreutes Schrauben quasi ;-)

Nachdem Thommy mir bei meinen Wagen super geholfen hat, habe ich ihn dann noch mit meiner Rolleridee genervt. Die Lackierung ( mit Sprühdose) hab ich selbst gemacht, bei der Schrauberei hat er mir geholfen. Der kleine Sauseroller macht mir echt Spaß :-)

Stabhochsprung

Heute hatte ich die Möglichkeit in der Körnighalle beim Stabhochsprung mitzumachen.

Mein lieber Arbeitskollege war in jungen Jahren ein erfolgreicher Stabhochspringer und trainiert heute die Jugend...... ja gut und heute halt mal mich :-)

Hat super Spaß gemacht, vor allem auch den "Könnern" dabei zuzuschauen.

Stabhochsprung zählt zu den technisch anspruchsvollsten Sportarten.

Danke Atze für die Möglichkeit Deinen Sport mal kennenzulernen, war ein großer Spaß

Rhönrad

Ja das war auch lustig !!  Die Tochter einer Arbeitskollegin turnt ambitioniert am Rhönrad und dadurch bot sich mir die Gelegenheit mal mitzumachen.

Ich dachte man hängt mehr so an den Füßen im Rad, aber das ist gar nicht so. Durch Körperspannung muß man das Rad "ausfüllen" und dadurch ist es sehr anstrengend, außerdem muß man höllisch aufpassen sich nicht die Finger zu quetschen :-)

Die Mädchen haben wunderschöne Sachen auf und mit dem Rad gemacht, hat mir sehr gut gefallen...... war schön bei Euch und herzlichen Dank!!!!

DAS PROJEKT

...........oder auch     "Point of no return"

nun gut..... ich hatte wirklich schon bessere Ideen als diese hier, aber was wäre ich ohne meine Spontanität

Ich mag mein Auto und ist er doch der letzte seiner Art, alles danach ist eben andes. Doch der Zahn der Zeit geht auch an einem Vitara nicht vorbei und irgendwie war ich noch nie wirklich pink ;-) ...... und so nahm das Drama seinen Lauf ....

denn meine Idee war ...... ich lackiere mein Auto..... selbst!!!!

bzw. werde ich den Wagen rollen    Armylook

Osterwochenende 2014, schönes Wetter und ein Schwingschleifer.

Nachdem ich viel recherchiert habe im Netz und auch bei diversen Lackierern (die mir allesamt den Vogel gezeigt haben) fing ich einfach an. Die Vorarbeiten fand ich nicht so schlimm, lief eigentlich ganz gut und nach 3 Tagen war ich mit den groben Sachen durch, sowohl trocken und nass alles durchgeschliffen

....... so langsam fingen auch die Nachbarn an zu quängeln..... ja sorry, ich weiß :-/

Jetzt kamen noch ein paar Schweißarbeiten aber dafür mußte ich den Wagen natürlich an einen Bekannten abgeben.

 

In der Zwischenzeit würde ich einen neuen Kotflügel besorgen da eine Seite durchgerostet war. Schon alleine das war abenteuerlich, mein Auto ist ein Reimport aus Spanien und so stimmt das Bj. nie!!! mit den Bestellungen überein. Doch mit viel Hilfe aus einem Vitarafoum klappte alles.

 

Lange Rede gar kein Sinn...... leider ließ mich mein Bekannter hängen, so das mein Auto insgesamt mehr als 3 Monate !! dort stand ohne das irgendwas passierte.

Ein sehr lieber  Freund bot mir dann an "das gräßliche Auto" zu schweißen.

Schon nach einer Woche hatte Christian mit viel Schimpfen ;-) , da mein Wagen noch ein paar Überraschung parat hatte, fertig.

 

 

 

 

Zu meiner großen Freude konnte ich einen weiteren sehr lieben Freund für mein Projekt begeistern. Frank erklärte sich kurzerhand bereit den Wagen in seiner Werkstatt zu lackieren.

Er ist selbständiger Maler und Anstreicher und hat das nötige Equipment und Können für so eine Aufgabe.

Ich hatte bereits Lack bestellt (Fehgrau) und fuhr noch schnell zum Lackierer das dieser mir die passende Verdünnung abfüllen wollte               

UND BÄÄÄÄÄÄMMMMM

 

auf dem Weg dahin flog mir bei voller Fahrt die Motorhaube in die Scheibe, das Teil kam an wie eine Wand, totaler Schock. Die Haube riss raus und die Scheibe kam zum Teil in den Innenraum.  Christian kam sofort an wie die Feurerwehr und kümmert sich erstmal um alles. Ich hatte echt kein Bock mehr, fuhr nach Hause und stöbert  bei Autoscout nach einem neuen Wagen. Ich hatte auch echt keine Lust mehr mit meinem Roller zu fahren, denn es war inzwischen schon November.

Doch es hieß

Point of no return

 

Christian reparierte alles ( man der hat es echt drauf!!!)  und kann mich nur 10000mal  bedanken !!! und endlich konnten die Lackierarbeiten beginnen

 

 

 

Da der Wagen nur in das Büro passte, haben wir es schnell ausgeräumt und komplett alles mit Folien verhängt.  Szima Du bist unglaublich :-)  Dann haben wir den Wagen auseinandergebaut und sorgfältig abgeklebt. Zunächst habe ich bei jedem Hinsehen neue unlösbare Aufgaben gesehen, aber alles lief erstaunlich gut. Frank hat dann alles zweimal lackiert und wir waren beide echt begeistert !!! Am nächsten Tag haben wir alles zusammen gebaut. FERTIG!!!!!  

 

ODER ETWA DOCH NICHT?????

 

Total stolz präsentierte ich dann den Wagen ein/zwei Lackierern die unbedingt das Ergebniss sehen wollten. Nun und beide fragten was denn mit dem Klarlack sei ?????

Wieso Klarlack???? Ist doch ein Mattlackierung....... Ja Klarlack für Mattlack, sonst wird die Farbe nicht halten

 

AHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!

 

Szima, an dieser Stelle will ich einfach noch mal 10000 Dank sagen...... dafür das Du NOCHMAL!!!! alles möglich gemacht hast :-)

Gut diesmal musste ich alles alleine auseinander bauen und abkleben, aber ich wußte ja jetzt wie es geht ;-) Frank hat dann noch mal in klar lackiert und mir beim zusammen bauen geholfen

FERTIG     !!!!! :-)

 

          

Ich habe mich dazu entschieden auf die komplette Verbreiterung, die Trittbretter und Breitreifen zu verzichten

                                          Old School

den Rammschutz, die Felgen und ein paar weitere Anbauten habe ich durch ein bestimmtes Verfahren rostig gemacht. Ich bin begeistert und freue mich über den neuen Look :-)